Solidarität kennt keine Grenzen: Lindlar startet Corona-Hilfsaktion für die Partnerstädte

Die Gemeinde Lindlar möchte in der Corona-Krise ein Zeichen der Solidarität mit ihren Partnerstädten Brionne in Frankreich, Kastela in Kroatien und Shaftesbury in Großbritannien setzen – konkret durch eine Spendenaktion zugunsten von Organisationen in den Partnerstädten, die deren Bevölkerung beim Kampf gegen die Corona-Krise unterstützen. Hinter der Aktion stehen das Partnerschaftskomitee der Gemeinde Lindlar und Bürgermeister Dr. Georg Ludwig, Kooperationspartner ist der DRK Ortsverein Lindlar-Frielingsdorf.

Das Lindlarer Partnerschaftskomitee steht mit den Partnerstädten in Kontakt und hat mit den Ansprechpartnern vor Ort die Hilfsorganisationen oder -projekte ausgewählt, denen die Spenden zugutekommen sollen:

In der französischen Partnerstadt Brionne gehen die Spenden an die Organisation A.D.M.R., einen örtlichen sozialen Hilfsdienst (https://www.ville-brionne.fr/association/admr).

In kroatischen Partnerstadt Kastela soll der Verein St. Hieronymus (kroatisch „St. Jeronim“) unterstützt werden, der allein lebenden oder obdachlosen älteren Menschen hilft.

In der englischen Partnerstadt soll der Food Aid Support Service unterstützt werden, der bedürftige Menschen mit Nahrungsmittelpaketen versorgt (www.shaftesbury-tc.gov.uk/fass-recipes-week-one), etwa vergleichbar mit der Aktion „Lindlar hilft“.

Bürgerinnen und Bürger, die bedürftigen Menschen in den Partnerstädten helfen möchten, können dies in Form einer Spende auf das Spendenkonto des DRK Ortsvereins Lindlar-Frielingsdorf e.V. Das DRK leitet die Spendenbeträge 1:1 an die Einrichtungen in den Partnerstädten weiter.

Beate Höller, die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees der Gemeinde Lindlar, beschreibt die Motivation für diese Aktion: „Leider konnten unsere geplanten persönlichen Begegnungen in diesem Jahr nicht stattfinden. Viele Lindlarer Bürgerinnen und Bürger wären gern Anfang Mai nach Shaftesbury gefahren, und viele hätten gern über Christi Himmelfahrt unsere Freundinnen und Freunde aus Brionne bei sich aufgenommen.

Wir planen, die abgesagten Begegnungen 2021 durchzuführen, und möchten stattdessen in diesem Jahr unsere Freundschaft durch diese Aktion der Solidarität beweisen.“

„Die Städtepartnerschaften gelten in guten wie in schlechten Zeiten. Von der Corona-Pandemie sind auch die Mitmenschen in unseren Partnerstädten betroffen. Lassen Sie uns durch die Spendenaktion ein Zeichen der Hilfe und Unterstützung setzen. Jeder Betrag ist willkommen“, erklärt Bürgermeister Dr. Georg Ludwig

Spendenkonto

DRK Lindlar-Frielingsdorf e.V.
BAN DE31 3706 9840 0103 4410 21 – Volksbank Berg eG
IBAN DE64 3705 0299 0323 0023 74 – Kreissparkasse Köln

Verwendungszweck: Je nachdem, an welche Kommune das Geld gespendet werden soll, bitte „Corona Brionne“, „Corona Kastela“, „Corona Shaftesbury“ angeben. Wenn als Spendenzweck nur „Coronahilfe“ angegeben wird, wird der Betrag an Projekte in allen drei Kommunen gleichmäßig verteilt.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*