38-Jähriger leistet erheblichen Widerstand

Gummersbach: Auf heftige Gegenwehr trafen Polizeibeamte am Freitag (12. Juni) bei einem 38-jährigen Mann aus Engelskirchen. Dem Ordnungsamt der Stadt Gummersbach war der Mann zuvor aufgefallen, weil er sich ohne Mund-Nasen-Schutz im Bereich des Busbahnhofs aufhielt. Der 38-Jährige verweigerte jedoch eine Kontrolle und entfernte sich in Richtung Einkaufszentrum. Die hinzugezogene Polizei traf ihn gegen 13:10 Uhr im Eingangsbereich des Forums an. Auf die Ansprache der Polizisten reagierte er sehr laut und aufbrausend. Seine Personalien wollte er den Ordnungshütern weiterhin nicht mitteilen. Als die Polizisten ihm androhten, ihn auch zur Not nach Ausweisdokumenten zu durchsuchen, reagierte er verbal äußerst aggressiv. Als die Beamten ihn schließlich durchsuchten, leistete er erheblichen Widerstand. Er musste zu Boden gebracht und gefesselt werden, wo er weiterhin erhebliche Gegenwehr leistete. Drei Beamte zogen sich dabei leichte Verletzungen (Prellungen, Schürfwunden) zu. Sie brachten den 38-Jährigen zur Polizeiwache. Nach Feststellung und Überprüfung seiner Personalien wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Nun wartet auf den 38-Jährigen ein Strafverfahren.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*