DIE LINKE.





50 Mio € für ein regionales Investitions- und Zukunftsprogramm im Bergischen Land

DIE LINKE. Rheinischer-Bergischer Kreis fordert neben zusätzlichen Sofort-Hilfen für kritische Betriebe und ein Investitionsprogramm von Bund und Länder auch ein regionales Hilfs- und Rettungsprogramm in Höhe von mindestens 50 Mio € für die Kommunen im Kreis, um die Folgen der COVID-19 Krise zu überwinden. DIE LINKE will nicht nur Unternehmen fördern, sondern auch frei soziale, kulturelle Einrichtungen und Vereine. …>>



Telefonische & kontaktlose Bürgersprechstunde für soziale Fragen

Telefonische und kontaktlose Bürger- & Sozialsprechstunde DIE LINKE. in Zeiten von Kontaktreduzierung wegen Corona-Virus.

Die soziale Lage hat sich in der COVID-19 Pandemie verschärft. Viele Menschen sind in Kurzarbeit und erhalten nur 60% ihres normalen Lohns. Viele Freiberufler und Selbständige haben zu wenige Aufträge oder Arbeit und das Einkommen reicht nicht mehr dazu aus, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger haben Anspruch auf Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch 2. Eine Menge Menschen verlieren ihren Arbeitsplatz und müssen Arbeitslosengeld 1 beantragen. DIE LINKE. Rheinisch-Bergischen Kreis bietet dazu eine telefonische Bürgersprechstunde für soziale Fragen an. … >>


Grünes Glaubwürdigkeitsproblem im Ampelbündnis in Bergisch Gladbach / Frankenforst

4.331 Bürgerinnen und Bürger haben die ONLINE-Petition der Bürgerinitiative „Rettet unseren Frankenwald“ unterschrieben, in der sich die Initiative für ein ökologisches intaktes Waldstück im Frankenforst (Bergisch Gladbach) einsetzt. Bürgerinitiative „Rettet unseren Frankenwald“ veröffentliche Stellungnahmen der Parteien. Diese offenbart ein Glaubwürdigkeitsproblem des Ampelbündnis aus SPD, GRÜNEN und FDP in Bergisch Gladbach. Ein Kommentar: … lesen sie mehr >>>





Fotoaktion #wirsindsolidarisch im Frühling #wirbleibenzuhause

DIE LINKE. Rheinisch-Bergischer Kreis ruft zur Solidarität auf! #wirbleibenzuhause hat das Ziel die Kontakte zu reduzieren. DIE LINKE. startet eine Fotoaktion, mit der sie auch von zuhause der erblühenden Natur im Frühling näher kommen können. „Gerade jetzt ist es pure Lebensfreund unsere Natur und Umwelt zu erleben und es ermutigt uns diese Krise zu meistern.“ sagt Tomás M. Santillán, Sprecher DIE LINKE. im Rheinisch-bergischen Kreis „Dazu müssen wir nicht unbedingt aus dem Haus gehen, denn unsere Wohnquartiere im Bergischen Land sind zum Frühjahrsanfang mit prallen und buntem Leben erfüllt.“ ..>>